Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie

Weitere Informationen

Abteilung Umwelt des Thüringer Landes­ver­wal­tungs­amtes

Weitere Informationen

Thüringer Landesbergamt

Weitere Informationen

Der neue Internetauftritt des Thüringer Landesamts für Umwelt, Bergbau und Naturschutz

Mit dem am 13.12.2018 vom Thüringer Landtag beschlossenen Thüringer Verwaltungsreformgesetz wurde zum 1. Januar 2019 aus der bisherigen Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, der Abteilung Umwelt des Thüringer Landesverwaltungsamtes und dem Thüringer Landesbergamt das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) gebildet. Der Internetauftritt dieser drei bislang eigenständigen Bereiche wird derzeit zu einer gemeinsamen Präsenz ausgebaut.

Natürlich stehen Ihnen bis zur Fertigstellung dieser Seite unsere Informationsangebote aus allen Bereichen weiterhin zur Verfügung – Sie erreichen diese über die entsprechenden Links. Amtliche Bekanntmachungen, Aktuelles sowie Informationen zu Organisationsstruktur und Kontaktdaten unseres neuen Amtes finden Sie auf dieser gemeinsamen Ausgangsseite.

Amtliche Bekanntmachungen

Zu den Bekanntmachungen

Ausschreibungen

Leistungsausschreibungen

zur Zeit keine Stellenausschreibungen

Organigramm

finden Sie hier.

So finden Sie uns

in Jena

in Weimar

in Gera

Deichpflege/-unterhaltung durch Schafbeweidung

Mit der Novellierung des Thüringer Wassergesetzes wurde der § 77 „Besondere Pflichten zum Schutz und zur Unterhaltung der Deiche und Hochwasserschutzanlagen“ durch den § 58 ersetzt und folgendermaßen ergänzt:

Die Pflege der landeseigenen Deiche soll grundsätzlich durch das flächenbezogene verträgliche Weiden von Schafen erfolgen.

Der Freistaat Thüringen, vertreten durch das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN), ist für ca. 1.500 km Gewässer I. Ordnung unterhaltungspflichtig. Im Bereich dieser 1.500 km Gewässer befinden sich ca. 400 km Deiche.

mehr erfahren

Am Mittwoch den 14.08.2019, 10:00 Uhr findet im Landesamt für Umwelt, Bergbau und Energie, Jena eine Informationsveranstaltung zum Thema statt. Mehr dazu erfahren Sie

hier

Niedrigwasserbericht

Versinkungsstelle Kranichfeld/Ilm im September 2018

Aktuelle Informationen zur Niedrigwassersituation in Thüringer Fließgewässern.

Mehr erfahren

 

 

Versinkungsstelle Kranichfeld/Ilm im September 2018, Foto: TLUBN, Ref. 41

Medieninformationen

Die Fußwege an der Gera in Gispersleben werden aufgrund akuter Baumbruchgefahr gesperrt.

mehr erfahren

Neue Temperaturrekorde an Thüringer Wetterstationen im Juli 2019

Am 24. und 25. Juli 2019 fiel im Westen Deutschlands mehrfach der bisherige Allzeittemperaturrekord für die Bundesrepublik Deutschland. Einen neuen Thüringer Temperaturrekord gab es allerdings nicht. Jedoch wurden an einigen Wetterstationen neue Rekordwerte aufgestellt.

mehr erfahren

Satellitengestützte Messung der Oberflächentemperatur - besonders hitzebelastete Regionen Thüringens werden identifiziert

Im gerade vergangenen Juni sind vielerorts neue Hitzerekorde der Lufttemperatur aufgestellt worden. Neben der Lufttemperatur spielt auch die Oberflächentemperatur eine wichtige Rolle im Klimasystem der Erde sowie für die Gesundheit der Menschen. Durch das Copernicus Programm der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Europäischen Union (EU) sowie den Sentinel 3 Satelliten ist es möglich, kostenfreie Daten zur Oberflächentemperatur weltweit zu erhalten.

Mehr erfahren

Heißester Juni in Thüringen seit Messbeginn

Nach dem zu kühlen und wenig sommerlichen Mai ging der Juni 2019 von Beginn an auf Wiedergutmachungskurs.
Das dabei der wärmste Juni seit Beginn der flächendeckenden Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 herauskommen sollte, war zum Monatsanfang noch nicht absehbar.

Mehr erfahren

Witterungsanalyse Mai 2019 – Kühl und nass

Mit Tagestemperaturen, die bis Mitte Mai zum Teil deutlich unter den vieljährigen Mittelwerten lagen, einer wenige Zentimeter hohen Schneedecke am Morgen des 4. Mais und klassischen „Eisheiligen“ vom 11. bis zum 15. Mai, die ihren Namen alle Ehre machten, ließen den zu Ende gehenden Monat gegenüber der zum Vergleich herangezogenen Klimareferenzperiode von 1961-1990 um ein bis zwei Grad kälter werden.

Mehr erfahren

Nach zügiger Planung und Umsetzung: Neue Hochwasserschutzanlage Windischleuba eingeweiht

Nach einer Bauphase von etwa neun Monaten wird die Hochwasserschutzanlage Windischleuba – gut vier Wochen vor dem geplanten Fertigstellungstermin – heute feierlich eingeweiht.

Vorangegangen war eine seit 2014 zügig durchgeführte Planungsphase, die das parallel laufende Verfahren für den Ausbau der B7 berücksichtigen und die Planungen aufeinander abstimmen musste.

Informationsveranstaltung

Historische Hochwasser der Ilm unter besonderer Berücksichtigung der Stadt Weimar

Neben dem Management aktueller Hochwasserereignisse im Aufgabenbereich der Thüringer Hochwassernachrichtenzentrale (HNZ) am Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) ist es ein wichtiges Anliegen des Gewässerkundlichen Landesdienstes, abgelaufene Hochwasser auf dem Gebiet des Freistaates Thüringen zu dokumentieren und die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorzustellen.

Mehr erfahren

Zweites Vergabeverfahren erfolgreich - Flutmuldensteg Heubisch kurz vor baulicher Umsetzung

Im Auftrag des Thüringer Landesamtes für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) wird im Zeitraum April bis Juni 2019 der Fußgängersteg über die Flutmulde in Heubisch errichtet.

Mehr erfahren

Kontakt

Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

Behördenzentrale


Göschwitzer Straße 41
07745 Jena

Tel.: (0361) 57 3942 000
Fax: (0361) 57 3942 222

E-Mail:
post­stelle
@tlubn.thueringen.de

Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

Außenstelle Gera

Puschkinplatz 7
07545 Gera

Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

Außenstelle Weimar
Dienstgebäude 1

Harry-Graf-Kessler-Straße 1
99423 Weimar

Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

Außenstelle Weimar
Dienstgebäude 2

Carl-August-Allee 8 - 10
99423 Weimar